· 

textzauber@work - So schreibst Du bessere E-Mail-Betreffzeilen

Der Betreff einer E-Mail sollte knapp und prägnant sein. In vielen Fällen soll er zur Handlung auffordern. Wie Du das schaffst, zeige ich Dir mit folgenden 5 Tricks.

Trick 1: Verwende maximal 50 Zeichen

Dass der Betreff kurz und klar sein sollte, ist uns sicher allen klar. Ein super Richtwert sind 50 Zeichen. Hier stehen die Chancen gut, dass der Empfänger Deinen Betreff liest. Zudem wird er in mobilen Versionen nicht abgeschnitten.

Probiere es in Deinen kommenden E-Mails einfach aus. Nutze dies als super Übung, um Dich kurz zu halten.

 

BEISPIELE FÜR KLARE BETREFFZEILEN UNTER 50 ZEICHEN: 

Trick 2: Setze Schlüsselwörter an den Anfang

In meinem ersten Blog-Beitrag: "5 Tricks, um deine E-Mails schneller zu schreiben" habe ich Dir geraten, die Inhalte Deiner E-Mails von wichtig bis unwichtig zu ordnen. Das gleiche kannst Du mit der Betreffzeile anstellen.

Setze Schlüsselwörter, wie Projekttitel, Termin-Anlässe und Handlungsaufforderungen an den Anfang. Schließlich willst Du, dass Deine Empfänger reagieren und die E-Mail nicht bloß in den nächstbesten Ordner verschieben.

Trick 3: Binde Zahlen ein

Zahlen stehen für Klarheit, Verbindlichkeit und Dringlichkeit. Nutze Zahlen, sobald sich die Inhalte Deiner E-Mail um Termine oder Fakten handeln. Du hast zum Beispiel eine dringende Angelegenheit? Dann schreibe das Datum direkt in den Betreff. So landet Dein Anliegen viel schneller auf der To-Do-Liste deines Kommunikationspartners. 

Trick 4: Fasse die E-Mail zusammen, anstatt sie zu beschreiben

Viele Betreffzeilen sind zu schwammig gehalten. Das passiert, wenn man den Inhalt der E-Mail lediglich beschreibt. Besser ist es, wenn Du die E-Mail zusammenfasst und Dein Anliegen formulierst.

 

Hier ein Beispiel:

Beschreibender Inhalt: "Betreff:   Infos zu den Agenda-Punkten“ -> Bitte so nicht!

Zusammenfassender Inhalt: "Betreff:   Bitte bestätigen Sie die Agenda-Punkte" -> Mache es lieber so! :) Fordere zur Handlung auf und stelle sicher, dass Du und Deine Kommunikationspartner nicht aneinander vorbeireden.

Trick 5: Schreibe den Betreff immer am Schluss

Wenn Du die Betreffzeile bis zum Schluss offen hältst, wird es Dir viel leichter fallen, sie zu formulieren. Das erspart Dir Zeit und bringt Dein Anliegen besser auf den Punkt.

 

Viel Erfolg für Deine kommenden E-Mails!
Deine Textzauberin

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Button Text Jetzt anfragen

Kontaktier mich


Finde mich